An- und Verkauf von Brautmoden in Leipzig

Ankauf

  1. Das Unternehmen Mariagemanu ist nicht zum Ankauf verpflichtet. Der Ankauf erfolgt nur mit Abschluss unseres Ankaufvertrages unter Anerkennung der allg. Geschäftsbedingungen und unter Vorlage eines gültigen Personaldokumentes bzw. einer schriftlichen Vollmacht der gesetzlichen Vertreter, wenn der Verkäufer das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
     
  2. Mit der Unterschrift auf dem Ankaufvertrag bestätigt der Verkäufer, dass die verkaufte Ware sein unumstrittenes Eigentum ist und Rechte Dritter nicht bestehen. Sollten der o.g. Firma durch verschleierte Eigentumsverhältnisse Kosten entstehen oder gegen die Firma Regressansprüche geltend gemacht werden, erkenne ich durch meine Unterschrift an, dass ich die Forderungen gegen die Firma Miriagemanu übernehme und den ausgezahlten Betrag zzgl. einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,00 € sofort nach Rechnungsstellung zurückzahle. Weiterhin erkenne ich an, dass die Firma als Verkäufer nicht Rechtsnachfolger, sondern nur Vermittler ist. Die Rechtsnachfolge überleitend auf mich erkenne ich an.
     
  3. Zum Überprüfen der Kleider behält sich das Firma Mariagemanu das Recht vor, diese gegen Quittung bis zu einem vorher bestimmten Termin im Geschäft zu behalten. Sollte die Ware länger als 150 % der vereinbarten Prüfzeit im Geschäft lagern, so fällt eine Lagergebühr in Höhe von 1 % vom Ankaufpreis täglich an. Übersteigen die Lagergebühren den Ankaufpreis, geht die Ware in das Eigentum der Firma Mariagemanu über. Die Herausgabe der Ware oder des Ankaufbetrages erfolgt nur gegen Vorlage des Originalbeleges im Geschäft. Auf nicht aufgeführte Zubehörteile besteht keinerlei Rechtsanspruch.  Bei Verlust dieses Beleges sind wir zur Herausgabe nicht verpflichtet.
     
  4. .Nach Abschluss des Vertrages bestehen keinerlei Ansprüche des Verkäufers dem Unternehmen Mariagemanu.
     
  5. Sollten an den verkauften Artikel versteckte Mängel / Fehler aufweisen, verpflichtet sich der Verkäufer, die Gegenstände gegen Rückgabe des Kaufpreises zurückzunehmen.
     
  6. Der Ankauf erfolgt ausschließlich gegen Barauszahlung.

Verkauf

  1. Alle Preise sind Abholpreise inkl. MwSt. Eventuelle Transport- oder Sonderleistungen werden gesondert berechnet.
     
  2. Ein generelles Rücktrittsrecht vom Kauf gilt als nicht vereinbart.
     
  3. Generell erhält jeder Käufer einen Beleg bzw. eine Quittung mit Kaufdatum, aus der hervorgeht, ob es sich bei der gekauften Ware aus dem Geschäft Mariagemanu um Gebrauchtware oder um Neuware handelt. Die Gewährleistung für gebrauchte Artikel und Konkursware beträgt ein Jahr. Ausgenommen  sind Verschleißteile. Einen kostenlosen Tausch der Ware oder eine kostenlose Reparatur erfolgt nur, wenn man davon ausgeht, dass die Ware bereits bei der Übergabe einen Mangel hatte und wenn dieser angegebene Mangel eindeutig nicht vom Kunden hervorgerufen wurde. Nach einer Frist von sechs Monaten muss der Kunde nachweisen, dass er das Produkt nicht durch falschen Gebrauch beschädigt hat und der Mangel beim Kauf schon bestanden hat. Die Gewährleistungsansprüche für offensichtliche Mängel erlöschen nach 8 Tagen. Bei nicht offensichtlichen Mängeln gilt eine Anzeigefrist von sechs Monaten ab Warenübergabe. Mariagemanu hat das Recht der zweimaligen Nachbesserung oder des Umtausches des Artikels. Ein Recht auf Kaufpreisrückerstattung besteht nicht. Bei einem gestellten Garantieanspruch von nicht defekten Komponenten berechnen wir dem Kunden eine Testpauschale von Euro 20,00.
    Die Gewährleistung ist ausgeschlossen:
    - Bei unsachgemäßer Reparatur oder Eingriff
    - Modifizierung und Nichtbeachtung der Betriebs- und Wartungsanweisung.
    - Verwendung von Verbrauchsmaterialien, die nicht dem Original entsprechen.
    - Transportschäden 
    - Schäden durch Flüssigkeiten, Feuchtigkeit und ähnlich äußerer Einwirkungen.
    - Direkte und indirekte Schäden.
    - Bei unsachgemäßer Nutzung oder überdurchschnittlicher Beanspruchung der Ware seitens des Kunden.
  1. Reservierungen von Waren werden nur mit einer Anzahlung (Kosten zum Lagern der Ware) von mindestens 20 % bis zu einem bestimmten Termin vorgenommen. Sollte die Ware bis zu diesem Termin nicht abgeholt sein, besteht kein Recht auf Rückerstattung der Anzahlung (Lagerkosten).
     
  2. Sollte Ware länger als vereinbart im Geschäft verbleiben, werden pro Tag 1 % vom Kaufpreis Lagergebühren erhoben.
     
  3. Preise
    Alle genannten Preise verstehen sich in Euro inkl. der in Deutschland geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer zur Zeit 19% bzw. zum halben Steuersatz
    von 7%. Im Falle der gesetzlichen Änderung des Mehrwertsteuersatzes werden die Preise entsprechend angepasst.
     
  4. Eigentumsvorbehalt
    Bis zu vollständigen Zahlung des Kaufpreises bei Kauf bleibt die Ware Eigentum von Mariagemanu. Der Käufer verpflichtet sich, bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises weder durch Verkauf, Verpfändung, Vermietung, Verleihung oder in sonstiger Weise über die Ware zu verfügen. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist Mariagemanu berechtigt, die Vorbehaltsware auf Kosten des Kunden zurückzunehmen. In der Rücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehaltsware durch Mariagemanu liegt kein Rücktritt vom Vertrag. Mariagmanu ist berechtigt, die Vorbehaltsware zu verwerten und sich unter Anrechnung auf ihre offenen Forderungen aus dem Erlös zu befriedigen.

Verleih von Kleidern

  1. Kleider können bei Mariagemanu gekauft oder gemietet werden. Die angegebenen Preise gelten für den Verleih der Kleider innerhalb einer Frist
    von 14 Tagen oder für den Kauf.
     
  2. Verleihgebühr
    Die Mietgebühr ist bei der jeweiligen Ware ausgewiesen. Die Mietgebühren verstehen sich dabei inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Der Kunde ermächtigt Mariagemanu, die fällige Mietgebühr von der Kreditkarte, EC-Karte oder mit Barzahlung einzuziehen. Die Kreditkarte wird sofort nach Einigung der Ware und abgeschlossenen Verleihvertrages belastet. Es wird darauf hingewiesen, dass über die Kreditkarte auch etwaige von Kunden verursachte Nachbelastungen, z.B. bei Beschädigung der Ware, belastet werden können.
     
  3. Verleihdauer
    Die Verleihdauer wird mit dem Kunden persönlich besprochen. Der erste Tag dieser Frist ist der Tag der Anlieferung der Verleihsache beim Kunden.
     
  4. Reinigung
    Alle Kleider werden von Mariagemanu professionell gereinigt und sind bei Anlieferung beim Kunden tragebereit. Eine Reinigung der Verleihsachen durch den Kunden oder in dessen Auftrag ist untersagt.
     
  5. Nutzung von Verleihsachen
    Der Kunde verpflichtet sich, die Verleihsache pfleglich zu behandeln. Der Kunde darf die Verleihsache nicht anderen zur Nutzung überlassen. Der Kunde ist jedoch nicht berechtigt, die Verleihsache zu reinigen oder reinigen zu lassen. Der Kunde ist nicht berechtigt, Veränderungen an dem Verleihobjekt vorzunehmen. Der Kunde ist verpflichtet, Dritte vom Eigentum von Mariagemanu an dem Verleihobjekt in Kenntnis zu setzen. Wird das beim Kunden gepfändet, beschlagnahmt oder entwendet, hat der Kunde dies Mariagemanu unverzüglich schriftlich anzuzeigen.
     
  6. Rückgabe der Verleihsache
    Erfüllt der Kunde seine Verpflichtungen aus Ziff. 5 schuldhaft nicht, ist er zum Schadensersatz verpflichtet. Für die Schadensverursachung von Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen sowie sonstigen Dritte, deren Nutzung der Verleihsache dem Kuden zuzurechnen ist, haftet der Kunde bei Verletzung der Obhuts- und Sorgfaltspflicht. Des weiteren verpflichtet der Kunde sich, die Schadenersatzansprüche gegen diese Dritten auf Verlangen von Mariagemanu an diese abzutreten. Setzt der Kunde den Gebrauch der Verleihsache nach Ablauf der Verleihsache ohne Verlängerung des Vertrages fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert. § 545 BGB findet keine Anwendung. Mariagemanu behält sich ausdrücklich vor, dem Kunden einen entstandenen Nutzungsausfallschaden nachzuberechnen.
     
  7. Beschränkung der Garantiehaftung bei Verleihverträgen
    Bei schon vorhandene Mängel bei der Ware haftet Mariagemanu nicht. Für Paragraf 536a Abs.1 BGB findet keine Anwendung.
    → Wir weisen auf § 536b BGB.

Gewährleistung
Jede Gewährleistung ist ausgeschlossen, soweit der Kunde offensichtliche Mängel nicht innerhalb einer Frist von 2 Wochen ab Erhalt der Ware in schriftlicher Form gegenüber Mariagemanu rügt. Für die Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige.

Schadensersatz

  1. Bei gesetzlich vorgeschriebener verschuldensunabhängiger Haftung (z .B. aus Garantie oder nach Produkthaftungsgesetz) haftet Mariagmanu unbeschränkt, ebenso bei Personenschäden (Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit).
     
  2. .Zum Ersatz von Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist Mariagemanu nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit verpflichtet. Diese Beschränkung gilt nicht bei der Verletzung von vertragsrechtlichen Pflichten (Kardinalpflichten).
     
  3. Etwaige Schadensersatzansprüche sind, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit – der Höhe nach auf solche Schäden begrenzt, mit deren möglichem Eintritt bei Vertragsschluss nach den Mariagemanu zu diesem Zeitpunkt bekannten Umständen vernünftiger weise zu rechnen war.
     
  4. Für entgangenen Gewinn sowie Mangelfolgeschäden haftet Mariagemanu nicht, es sei denn, diese beruhen auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder dem Fehlen zugesicherter Eigenschaften, die sich auf das Risiko derartiger Schäden beziehen. Der Kunde bestätigt, dass Mariagemanu, soweit nicht schriftlich ausdrücklich anders vereinbart, keine Zusicherungen abgegeben hat.
     
  5. Soweit die Haftung von Mariagemanu ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung von gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen von Mariagemanu.
     
  6. Mariagemanu haftet nicht für die Funktionsfähigkeit von Datennetzen, Servern oder Datenleitungen zu ihrem Rechenzentrum und die ständige Verfügbarkeit ihres Online-Shops.


 

Datenschutz

Soweit die Möglichkeit zur Eingabe personenbezogener Daten besteht, werden diese vertraulich und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften behandelt. Personenbezogene Daten werden nur erhoben und genutzt, soweit es für die inhaltliche Ausgestaltung oder Abwicklung des jeweiligen Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Der Verwendung Ihrer Daten durch uns können Sie jederzeit widersprechen. Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten.

Deutschland hat sich diesbezüglich bereits positioniert und erhält das bestehende System in seinen Regelungen aufrecht. Somit ist weiterhin gefordert, dass die Regelungen zur Bestellung aus dem jetzt gültigen § 38 Abs. 1 BDSG-neu für deutsche Unternehmen angewendet werden.

 

Website
Alle Texte und Bilder dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden. Das gleiche gilt für die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und für die Vervielfältigung auf CD-ROM oder anderen elektronischen Speichermedien.

Alle genannten Firmen-, Produkt- und Markenbezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber und  in der Regel marken-, patent- oder gebrauchsmusterrechtlich geschützt.

Die Autor dieser Homepage übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Urheber- und Kennzeichenrecht
Mariagemanu ist bestrebt, auf allen Seiten dieser Homepage die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten, von ihnen selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken und Texte zurückzugreifen.

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Daten

 

Soweit nachstehend keine anderen Angaben gemacht werden, ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen
Daten weder gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, noch für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind

zur Bereitstellung der Daten nicht verpflichtet. Eine Nichtbereitstellung hat keine Folgen. Dies gilt nur soweit bei
den nachfolgenden Verarbeitungsvorgängen keine anderweitige Angabe gemacht wird.
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche
Person beziehen.

Server-Logfiles
Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Es werden bei jedem
Zugriff auf unsere Website Nutzungsdaten durch Ihren Internetbrowser übermittelt und in Protokolldaten
(Server-Logfiles) gespeichert. Zu diesen gespeicherten Daten gehören z.B. Name der aufgerufenen Seite, Datum
und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und der anfragende Provider. Diese Daten dienen
ausschließlich der Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs unserer Website und zur Verbesserung unseres
Angebotes. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist nicht möglich.

Erhebung und Verarbeitung bei Nutzung des Kontaktformulars
Bei der Nutzung des Kontaktformulars erheben wir Ihre personenbezogenen Daten (Name, E-Mail-Adresse,
Nachrichtentext) nur in dem von Ihnen zur Verfügung gestellten Umfang. Die Datenverarbeitung dient dem Zweck
der Kontaktaufnahme. Mit Absenden Ihrer Nachricht willigen Sie in die Verarbeitung der übermittelten Daten ein.
Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 (1) lit. a DSGVO mit Ihrer Einwilligung.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch Mitteilung an uns widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der
aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir
nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Ihre Daten werden anschließend gelöscht, sofern Sie der weitergehenden
Verarbeitung und Nutzung nicht zugestimmt haben.

Datenerhebung bei Verfassung eines Kommentars
Bei der Kommentierung eines Artikels oder eines Beitrages erheben wir Ihre personenbezogenen Daten (Name,
E-Mail-Adresse, Kommentartext) nur in dem von Ihnen zur Verfügung gestellten Umfang. Die Verarbeitung dient
dem Zweck, eine Kommentierung zu ermöglichen und Kommentare anzuzeigen. Mit Absenden des Kommentars
willigen Sie in die Verarbeitung der übermittelten Daten ein. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 (1)
lit. a DSGVO mit Ihrer Einwilligung. Sie können die Einwilligung jederzeit durch Mitteilung an uns widerrufen,
ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt
wird. Ihre personenbezogenen Daten werden anschließend gelöscht.

Bei Veröffentlichung Ihres Kommentars wird nur der von Ihnen angegebene Name veröffentlicht.Darüber hinaus wird bei Abgabe des Kommentars Ihre IP-Adresse gespeichert zu dem Zweck, einen Missbrauchder Kommentarfunktion zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systemesicherzustellen. Mit Absenden des Kommentars willigen Sie in die Verarbeitung der übermittelten Daten ein. DieVerarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 (1) lit. a DSGVO mit Ihrer Einwilligung. Sie können die Einwilligungjederzeit durch Mitteilung an uns widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung biszum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Ihre IP-Adresse wird anschließend gelöscht.

Dauer der Speicherung
Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden die Daten zunächst für die Dauer der Gewährleistungsfrist,
danach unter Berücksichtigung gesetzlicher, insbesondere steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahru
ngsfristen
gespeichert und dann nach Fristablauf gelöscht, sofern Sie der weitergehenden Verarbeitung und Nutzung nicht
zugestimmt haben.
Rechte der betroffenen Person
Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 20 DSGVO zu:
Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung,
 auf Einschränkung der Verarbeitung, auf
Datenübertragbarkeit.
Außerdem steht Ihnen nach Art. 21 (1) DSGVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitungen zu, die auf Art.
6 (1) f DSGVO beruhen, sowie gegen die Verarbeitung zum Zwecke von Direktwerbung.
  Kontaktieren Sie uns auf Wunsch. Die Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der
Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.